jusos-Logo
Jusos Schwarzwald-Baar

Jusos Schwarzwald-Baar-Kreis blicken auf ein erfolgreiches Arbeitsjahr zurück

Pressemitteilungen

Pünktlich nach der Bundestagswahl 2013 und während die SPD noch in Koalitionsverhandlungen mit der CDU steht, wählten die Jungsozialisten einen neuen Vorstand. Vorsitzender bleibt Daniel Künkel.

Veränderungen gab in den Posten der Stellvertreter. Während Martin Scheffel weiterhin dieses Amt übernehmen wird, gibt Philipp Schrobenhauser seines an Julian Waldhauer ab. Ebenfalls in den Vorstand als Beisitzer wurden Yann Lelong, Leonard Ender, Nadine Löw und Maximilian Krien gewählt. Scheffel und Schrobenhauser werden die Jusos des Schwarzwald-Baar-Kreises zukünftig auf der Landesdelegiertenkonferenz vertreten.
Insgesamt können die Jungsozialisten auf ein erfolgreichen Arbeitsjahr zurückblicken. So konnten sie den Landesbus der Jusos für eine Wahlkampfveranstaltung und Sebastian Edathy, Vorsitzender des NSU-Untersuchungsausschusses, für eine Veranstaltung gegen Rechtsextremismus im Mai gewinnen. Für das anstehende Arbeitsjahr plant die Jugendorganisation eine Erstwählerparty für die anstehende Gemeinderatswahlen. Bei dieser soll auf die Gemeinderatswahl aufmerksam gemacht und das Interesse der Jugend für diese gewonnen werden. Unterstützt wird dieses Vorhaben durch den SPD-Kreisvorsitzenden Jens Löw, der ebenso wie die stellvertretende Juso-Landesvorsitzende Lina Seitzl bei der Sitzung anwesend war.

Das Bild zeigt den neugewählten Vorstand: v.l.n.r.: Maximilian Krien (Beisitzer), Daniel Künkel (Vorsitzender), Leonard Ender (Beisitzer), Nadine Löw (Beisitzerin), Yann Lelong (Besitzer), Julian Waldhauer (Stellvertreter), Martin Scheffel (Stellvertreter)